Gravel Bike Focus Paralane Island

Man versucht mit dem neuen Bike Segment (Gravel Bike) zwei Welten zu verbinden. Unlimitierter Fahrspaß und maximale Kontrolle sowohl auf der Straße wie im Gelände.

Ein agiles und schnelles Bike musste her, welches sich auf der Straße genauso wohlfühlt wie abseits von asphaltierten Wegen.

Was unterscheidet denn jetzt ein Gravel Bike von einem Crosser bzw. Rennrad?

Die Unterschiede

Da das Gravel Bike einen vielseitigen Einsatz haben soll, werden natürlich breitere Reifen mit mehr Grip zum Einsatz kommen. Wie an vielen Rennrädern im Endurance Segment findet man an Gravel Bikes auch ausschließlich hydraulische Scheibenbremsen. Der Lenkwinkel ist etwas flacher als beim Rennrad, das Steuerrohr länger sowie das Tretlager etwas tiefer als beim Crosser um so viel Laufruhe und Komfort wie möglich für lange Touren in jeglichem Gelände zu ermöglichen.

Der Blick auf unsere Marken zeigt, dass die Hersteller das Design und den Fokus als Gravel Bike unterschiedlich sehen. Dem Kunden stehen viele Möglichkeiten offen. Eines scheint für dieses Segment jedoch von allen gleich interpretiert zu werden, Rennrad Abenteuer ohne Einschränkung der Topografie und dem zu befahrenen Untergrund erleben.

Bei den nachfolgenden Videos von dem FOCUS PARALANE und dem CANNONDALE SLATE kann man sehen, was mit einem Gravel-Bike so alles möglich ist.

Wir führen ein umfangreiches Sortiment an Gravel und Cyclo Cross Bikes – Komm vorbei und teste selbst.

Ein paar Impressionen zum Gravel Bike