Mit sieben Fahrern trat das Campana Racing Team am Samstag, 13.04.2019 beim Shark Attack Bike Festival in Saalhausen für das Cross Country Rennen an. Aline Berghaus, Marco Hoffmann, Felix Pembaur, Jan Küpper, Magnus Bernhard, Nils Steier und Thorsten Pott gingen über die 88 Minuten in der Hobbyklasse auf die Strecke.

Wie schon am Vortag schneite es auch während des Rennens immer mal wieder. Das machte die technisch und auch konditionell sehr anspruchsvolle Strecke nicht gerade leichter. Die richtige Reifenwahl war diesmal besonders wichtig, um sowohl an den steilen Wiesenanstiegen, als auch in den Singletrails optimal gegen rutschende Reifen und eingeschränkte Sicht zu kämpfen.

Die Startaufstellung erfolgte nach dem aktuellen Stand der Gesamtwertung im NRW Cup, so dass sich unser Team komplett im vorderen Teil des Feldes wiederfand. Das bedeutete für die Truppe, von vorne herein Druck zu machen, um möglichst als erstes in die schmalen und sehr rutschigen Trails zu kommen. Nach gut eineinhalb Stunden Rennzeit hatte Aline fünf Runden geschafft, Magnus sechs und Marco, Felix, Jan, Nils und Thorsten sogar sieben.

Das Hammer-Ergebnis im Einzelnen:

Marco fuhr bei den Herren Fun auf Platz 1 und übernahm so auch die Führung in der Gesamtwertung des XCO NRW Cups. Felix fuhr knapp hinter Marco auf Platz 2. In derselben Altersklasse belegte Jan Platz 6. Magnus beendete das Rennen trotz Defekt am Schaltwerk auf einem respektablen 9. Platz. Nils kämpfte sich in der Senioren 1 Fun Klasse auf den 1. Platz, er absolvierte als einziger in seiner Klasse 7 Runden. Thorsten startete in der Senioren 2 Fun Klasse und steigerte sich nochmal im Vergleich zu seinem ersten Rennen im NRW Cup. Er setzte noch einen drauf und erreichte damit Platz 1 sowohl in der Tages- als auch in der aktuellen Gesamtwertung. Aline erreichte Platz 4 in der Klasse Frauen Fun.

Insgesamt können wir auf ein gelungenes, sehr erfolgreiches und aufgrund des einsetzenden Schneefalls, außergewöhnliches Radsportwochenende zurückblicken.