Am Sonntag fand die zweite geführte E-Biketour durchs Bergische Land statt. Bei idealem Sommerwetter haben wir uns auf Spurensuche begeben. Die Teilnehmer waren schon gespannt, was es mit den Begriffen „Goldener Niet, Kiepenkerl & Liebeslaube“ auf sich hatte. Während der Info-Stopps erfuhren wir interessante Geschichten von einem wohltätigen Pensionär, einer umtriebigen Fabrikantenfamilie sowie wütenden Schleifern und Schmieden.

Wir waren auf Waldwegen und abgelegenen Straßen unterwegs, die üppige bergische Natur wurde immer mal wieder von malerischen Örtchen unterbrochen. Eine überraschende Wupperquerung sorgte zusätzlich für gute Stimmung bei den Teilnehmern. Während der Picknick-Pause an einem gut gewählten Ort konnten wir sowohl Naturschönheit genießen als auch Industriegeschichte bestaunen. Nach und nach wurden auch die Geheimnisse der Begriffe „Goldener Niet, Kiepenkerl & Liebeslaube“ gelüftet.

Einigen flotten Abfahrten folgten knackige Anstiege, wir konnten die E-Bikes also nach Herzenslust testen und insgesamt 550 Höhenmeter sammeln.

Die Schlusseinkehr im Biergarten des Alten Bahnhofs bei strahlendem Sonnenschein rundete die gelungene Tour dann herzhaft ab.