Marco Hoffmann und Felix Pembaur bekamen an diesem Wochenende den Hals nicht voll und haben sich dazu entschlossen, nachdem sie am Vortag schon in Nordenau Mountainbike gefahren sind und gemeinsam mit Julius Drees das Podium der Gesamtwertung über die Kurzdistanz gefüllt haben, auch am Sonntag zusammen mit ihren Teamkollegen Tobias Berg, Nils Steier und Jan Küpper das Velorace in Dresden zu fahren.

Alle Fünf gingen über die 62 km-Strecke mit rund 550 anderen Fahrern an den Start. Das Campana Racing Team machte von Beginn an ordentlich Druck und belegte während des gesamten Rennens eine Spitzenposition. Jan holte zum Schluss noch den Hammer raus und fuhr durch einen starken Schlusssprint auf den 3. Platz bei den Herren. Felix als 5. und Marco als 10. komplettierten das Sahneergebnis in dieser Altersklasse. In der Wertung der Masters 1 schlugen sich Tobias als 9. und Nils als 16. ebenfalls wacker. In der Wertung der schnellsten Teams konnten sich die Fünf dank ihres couragierten Auftritts den 2. Platz sichern!

Alles in allem war es ein weiteres gelungenes und erfolgreiches Wochenende.