Adventure by Bike

Abenteuer auf dem Bike, Tourenberichte und mehr… Bikes spielen für uns nicht nur beruflich sondern auch privat eine Rolle. Adventure by Bike ist eine Leidenschaft. Geschäftsführer Sven Riedesel nimmt am Cape Epic teil. Das Campana Team geht gemeinsam mit Kunden auf Pfingst-Radtour oder ….. Begleitet uns auf unseren Touren.

Das neue Stumpjumper kombiniert die leichte, effiziente DNA des Epic EVO mit dem Benchmark-Handling und der Leistungsfähigkeit des neuen Stumpjumper EVO und ist der ultimative Singletrack-Flow-Finder. Es klettert und beschleunigt wie ein Bike mit Motor und zeigt eine selbstbewusste Bergab-Performance. Noch nie gab es ein Allround-Trailbike, das so leicht, so effizient und so leistungsfähig war.

Let´s rock! Das Bike ist „brandgefährlich“ Wir freuen uns drauf – und natürlich auf Dich!
Kommt vorbei und schaut euch unsere neuen Modelle an!

Was kommt dabei heraus, wenn man einem verrückt-klugen, Singletrack-verliebten Entwicklungsteam praktisch unbegrenzte Ressourcen zur Verfügung stellt und ihnen die Aufgabe gibt, das schnellste XC-Trailbike aller Zeiten zu bauen? Das Epic EVO. Sie nahmen das Frontend des Epic, bauten ein komplett neues Heck, tauschten das Brain-System gegen einen speziell abgestimmten, metrischen Dämpfer mit mehr Federweg und stimmten die Geometrie auf technisches Gelände ab. Auf die Plätze, fertig, shred.

  • Überarbeitete Brain-Technologie
    Das neue Epic erhält einen neuen Brain-Dämpfer, den haltbarsten und kontrollstärksten, den wir je entwickelt haben.
  • Der Rahmen für Geschwindigkeitsrekorde
    Das S-Works Epic FACT 12m Carbon Chassis spart über 100 g gegenüber dem Vorgängermodell ein, verwendet eine Dämpferaufhängung aus Carbon und weist eine um 15% höhere Hinterbau-Steifigkeit auf.
  • Progressive Geometrie
    Um bei den derzeitig technischen XC-Weltcupkursen weiterhin dominieren zu können, ist eine Geometrie erforderlich, die sich an Trailbikes anlehnt und gleichzeitig das Ansprechverhalten von XC-Bikes optimiert. Wir haben den Steuerrohrwinkel auf 67,5 Grad gesenkt, den Reach erhöht, kürzere Vorbauten verbaut, die Kettenstreben verkürzt und das Tretlager um 9 mm tiefer gelegt.

Rx Tune
Fahrwerksdesign, Telemetrie, Radgeschwindigkeiten, Federkurven, maßgefertigte Shim-Stacks, Ölviskosität – jedes Detail wurde überdacht, als Prototyp entwickelt und abgestimmt, bis das Ganze viel schneller war als die Summe seiner Einzelteile.

Die wichtigsten Neuerungen sind:

Die Evolution eines Chassis
Das Herzstück des EVO Chassis ist das gleiche superleichte und supersteife Frontdreieck des Epic. Als nächstes entwarfen wir für die Stabilität ein speziell angefertigtes Heck. Schließlich haben wir die Kontrolle und das Fahrverhalten verbessert, indem wir die Vorder- und Hinterachse mit einer steiferen Dämpferverbindung kombiniert haben, die für den metrischen Dämpfer des EVO optimiert wurde.

EVO Geometrie: Entspannt und schnell
Der 66,5 Grad-Steuerrohrwinkel und das tiefe Tretlager des EVO halten das System ruhig, wenn die Strecke technisch wird. Für die Effizienz beim Treten ist der Sitzwinkel um ein 0,75 Grad steiler als beim Vorgängermodell.

Kein Brain
Um raue Wege so schnell wie möglich zu überwinden, behält das Epic EVO ultra effiziente Pedalmanieren bei, tauscht aber das Brain-System gegen einen Rx-abgestimmten, metrischen Dämpfer aus.

Neugierig geworden? Sprecht uns an!