Mountainbike (MTB)

Seit mehr als dreißig Jahren ist das Thema Mountainbike aus dem Radsport nicht mehr wegzudenken. In dieser Sparte des Blogs widmen wir uns ganz dem Thema rund um Berge, Schotter und schweres Gelände.

Mit im Gepäck werden wir auch das eMTB immer wieder beleuchten und Euch neue Bikes vorstellen. Schon längst kein Hype mehr wird das E-Bike für die Berge auch weiterhin ein Thema bei uns sein.

Neue Bikes und Komponenten werden bei uns regelmäßig getestet und wir werden einen Teil davon hier vorstellen.

Ein weiteres Thema werden Fahrberichte von Sven oder aus der Community sein. Wer hat etwas „da draußen“ erlebt und möchte das gerne teilen? Wir freuen uns immer riesig über die Beiträge.

An dieser Stelle werden wir auch auf kommende Campana-Events hinweisen und darüber berichten. Auch andere Events werden hier auftauchen, gerade dann wenn ein Campana-Team Mitglied dabei gewesen ist.

Viel Spaß beim Lesen und Erkunden.

Am vergangenen Samstag stand für 7 Fahrer des Campana Racing Teams der 6. Lauf des XCO NRW Cup‘s beim Ruhrbike Festival in Wetter auf dem Plan. Bei angenehmen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein gingen Marco Hoffmann, Julius Drees, Felix Pembaur, Jan Küpper, Nils Steier, Thorsten Pott und Aline Berghaus an den Start. Die technisch anspruchsvolle Strecke hat es mit 4 km und 145 Höhenmetern pro Runde in sich. Die Strecke startete über einen langen Wiesenanstieg in den ersten Downhill, der einige Wurzelpassagen, kleinere Sprünge und enge Kehren zu bieten hatte. Von dort ging es hinab zur Bachdurchfahrt, gefolgt von einem wurzeligen langen Steilanstieg und verschiedenen Abfahrten. Angekommen am Schnodderbach, der tiefsten Stelle der Strecke, ging es stetig bergauf mit einem kräftezehrenden Schlussanstieg. In der Nähe des Zielbereichs folgte noch eine knifflige Abfahrt mit engen Kehren und knackigen Anstiegen, bevor die nächste Runde anstand. 

Weiterlesen

Bereit für jeden Trail, ohne dass Du auf Komfort verzichten musst: So fährt sich das nagelneue Focus E-MTB-Fully Thron². Komm zu uns in den Laden und überzeuge Dich vom ausgewogen sportlichen Fahrgefühl. Der neue dynamische Bosch Performance CX-Antrieb bietet einen kraftvollen 75 Nm-Motor und eine hohe Reichweite dank 625 Wh Batteriekapazität. Auch auf die Optik hat die deutsche Fahrrad-Schmiede viel Wert gelegt, die Batterie ist wunderbar im Unterrohr integriert. Mit 130 mm Federweg vorne wie hinten ist das Thron² geschaffen für lange Trailtouren. Dank der patentierten F.O.L.D. Kinematik arbeitet der Hinterbau effizient bei jedem Deiner Tritte, federt aber sensibel alle Unebenheiten ab. So fährst Du sicher und agil bergab, verlierst aber keine Kraft bei Anstiegen. Weitere Pluspunkte sammelt das E-MTB-Fully durch seine Vielseitigkeit: Das Thron² kann alles, von Bikepacking über Pendeln bis zur Trailtour im alpinen Gelände. Also ein echter Allrounder mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis. Eins ist sicher: Das Thron² wird uns ab sofort regelmäßig begegnen.

Weiterlesen

Das brandneue Specialized Turbo Levo ist ein E-Mountainbike der Superlative und wartet bei uns im Laden darauf, Dich von seinen Vorzügen zu überzeugen. Du hast es mit einem der leichtesten und leistungsfähigsten vollgefederten E-Bikes zu tun, das jemals durch den Dreck gejagt wurde. Die neue, noch flachere Geometrie gewährleistet auf schwierigen Abfahrten ein unglaublich agiles Handling und eine noch weiter verbesserte Manövrierfähigkeit in technischem Gelände.

Weiterlesen

Gleich nach dem erfolgreichen MTB-Rennen in Nordenau für das Campana Racing Team machte ich mich auf den Weg nach Freiburg, wo ich das MTB-Etappenrennen „Rothaus Bike Giro Hochschwarzwald“ bestreiten wollte. Als Nachfolger der Vaude Trans Schwarzwald war es 2017 zum ersten Mal ausgetragen worden und bisher war ich bei allen Ausgaben dabei. Dieses Jahr standen vom 15. bis 18. August 2019 zwei Marathonetappen in Grafenhausen mit Start auf dem Gelände der Rothaus Brauerei sowie ein Zeitfahren und eine weitere Marathonetappe am Feldberg auf dem Programm. Nach dem dritten Platz in der Gesamtwertung der Herrenklasse aus dem Vorjahr hatte ich mir im Vorfeld ein ähnlich gutes Ergebnis erhofft, doch es kam noch besser als erwartet…

Weiterlesen

Letzten Samstag ging es für den Kahlen-Asten Trailmarathon, welcher Teil der Nutrixxion Rennserie ist, nach Nordenau. Für das Campana Racing Team standen mit Marco, Felix und Julius drei Mountainbike-Verrückte am Start, die sich gute Chancen für das Rennen ausrechneten. Die Strecke des Marathons war vom lokalen Streckenexperten Lennart Voege im Vergleich zu den Vorjahren komplett überarbeitet worden und wurde damit dem Namen „Trailmarathon“ völlig gerecht. Der Anteil an Singletracks, mal mehr und mal weniger technisch, war enorm hoch und zauberte über 30 km und 1000 Höhenmeter ein breites Grinsen auf die Gesichter der Sportler. Das Wetter am Renntag war perfekt zum Mountainbiken, nicht so heiß wie beim Rurseemarathon, aber trotzdem ausreichend warm für kurzärmelige Trikots. Auch wenn die Sonne in Nordenau von Wolkenschleiern verdeckt war, wurde trug Julius aus Gewohnheit die obligatorische Sonnencreme auf.

Weiterlesen

Mit dem derzeit leichtesten MTB-Hardtail in der Serienproduktion hat Specialized den schwierigen Spagat geschafft, sowohl den Komfort als auch die Geschwindigkeit zu erhöhen. Um der Körperermüdung vorzubeugen, wurden beim Epic Hardtail das Carbonfaser-Layup und die Rohrformen angepasst, denn ein müder Körper kann nicht schnell sein.

Nach einer kompletten Überarbeitung und Optimierung des Rahmens bringt dieser nur noch sensationelle 790 g auf die Waage. Zudem ist das Epic HT jetzt vielseitiger denn je: Es wurde Platz für breitere Reifen geschaffen und zusätzlich noch das Sattelstützenmaß vergrößert, damit verstellbare Sattelstützen mit größerem Hub genutzt werden können.

Komm‘ vorbei und überzeuge Dich selbst!

Campana Racing Team MTB Marathon Rursee

Am vergangenen Sonntag stand für sieben Fahrer des Campana Racing Teams der Mountainbike Marathon am Rursee auf dem Plan. Bei extrem heißen Bedingungen gingen Marco Hoffmann, Felix Pembaur, Julius Drees, Magnus Bernhardt, Anja Berg und Aline Berghaus auf der Kurzstrecke mit 40 km und 1000 Höhenmetern an den Start. Nils Steier entschied sich für die Mitteldistanz über 70 km mit 1700 Höhenmetern. Der Mountainbike Marathon am Rursee gehört zu den schönsten MTB-Rennen in NRW.

Weiterlesen
Shimano Deore XT

Wir freuen uns, Dir die brandneue Shimano Deore XT-Gruppe 12 Speed ab sofort bei uns im Laden präsentieren zu können. Mit innovativen Komponenten hat es Shimano mal wieder geschafft, Dein MTB-Fahrerlebnis noch leiser, reibungsloser und sicherer zu machen. Zukünftig kannst du Deine Bedürfnisse nach Spaß und Abenteuer mit der neuen Shimano Deore XT-Gruppe noch besser ausleben und den Berg rocken. Schau Dir das Video an und lass Dich begeistern:

https://mtb.shimano.com/de/discover/

Weitere Details zur Technologie findest Du hier:

https://mtb.shimano.com/de/components/xt/

Komm‘ vorbei und überzeuge Dich selbst!

Campana Explorer Team - South Down Way England

Die Idee, eine Radtour zu zweit über eines der langen Wochenenden zu machen, kam von Torsten. Den South Down Way im Süden von England mit dem Rad zu erkunden, stand schon immer auf meiner Wunschliste, da mein Freund Andy dort wohnt und wir bereits seit 2000 viele Urlaube dort verbracht haben.

Weiterlesen
Campana Explorer Team auf Pfingsttour 2019 auf dem Bergischen Weg

Fernwanderweg von Essen-Stadtwald über das Bergische Land mit dem Ziel Drachenfels in Königswinter am Rhein.

Pfingstsonntag wollten wir vom Campana Explorer Team zu Neunt bei schönstem Sommerwetter die erste Etappe von Essen bis Burscheid mit dem MTB bewältigen. Dabei war es uns wichtig, nicht mit dem Pkw zum Start der Etappe anzureisen, sondern alles mit dem MTB oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu bewerkstelligen. Gesagt, getan: Abfahrt um 06.30 Uhr mit dem MTB von Burscheid über die Balkantrasse zur S-Bahn Station in Leverkusen-Küppersteg, um dann mit dem Zug eine Stunde bis zum Start des Bergischen Weges nach Essen-Stadtwald anzureisen. Jetzt hieß es, Tagesrucksack auf und noch auf Tom Schöler am Einstieg in den Bergischen Weg zu warten, welcher mit dem Rad eine Anreise von 35 km von Wuppertal aus hatte. Die geplante Startzeit 9.00 Uhr passte. Tom war pünktlich und los ging es von Essen-Stadtwald hinein in den ersten Singletrail hinunter zum Baldeneysee. Traumhafter Einstieg in die geplante lange Tour Richtung Burscheid. Fahrspaß pur, und das gepaart mit einem tollen Blick über den See.

Weiterlesen